Globalisierungsberatung

Geschäftsleitungen und Manager kleiner, mittlerer und großer Unternehmen sehen sich durch die fortschreitende Internationalisierung der Wirtschaft vor neue Herausforderungen gestellt. Die Globalisierung macht vor den eigenen Werkstoren nicht halt – das gilt auch und gerade für den Mittelstand. Wenn die Konkurrenz im Ausland Geschäfte macht, muss man mithalten, auch, um auf dem heimischen Markt konkurrenzfähig zu bleiben. Dabei nützt dem deutschen Exporteur das sehr positive Image, das im Ausland meist mit Produkten „made in Germany“ verbunden ist. Von deutschen Waren wird Qualität und Haltbarkeit erwartet, und den deutschen Produzenten und Geschäftspartner schätzt man für seine Zuverlässigkeit und Vertrauenswürdigkeit.

Prof. Westhoff empfiehlt Ihnen, diese Erwartungshaltung zu nutzen und von ihr zu profitieren. Das gelingt am besten, wenn Sie alles tun, um diese positiven Erwartungen zu erfüllen. Gerade im internationalen Wirtschaftsverkehr geht es außerdem darum, Vertrauen zu schaffen. Und Vertrauen wächst aus Vertrautheit: mit dem Geschäftspartner und der Kultur – vor allem auch der Rechtskultur -, die ihn umgibt. Deshalb erwarten ausländische Geschäftspartner, dass Sie sich auf sie einstellen. Dazu gehört, über das Recht im eigenen Land informiert zu sein und gleichzeitig auch zumindest die Grundzüge des einschlägigen ausländischen Rechts zu kennen bzw. sich darüber zu informieren. Außerdem schadet es ja nicht, wenn Sie sich bei dieser Gelegenheit die Chancen erläutern lassen, die das internationale Recht Ihnen bietet: wer nämlich bei Geschäften über Grenzen hinweg die Regeln des internationalen Rechts beachtet, kann sie zu seinem Vorteil nutzen und ist der Konkurrenz ein paar Schritte voraus.

Prof. Westhoff ist als Rechtsanwalt und Wissenschaftler Spezialist für internationales Wirtschaftsrecht. Er hat jahrzehntelange Erfahrung mit der Gestaltung internationaler Rechtsbeziehungen. Seine Erfahrung und sein Wissen gibt er an Mandanten im In- und Ausland ebenso weiter wie an die Studenten in seinen Vorlesungen und an die Leser seiner Bücher und Aufsätze.

Gemeinsam mit den Kollegen in der Kanzlei Dr. Wehberg und Partner GbR berät Prof. Westhoff zu allen Bereichen des internationalen Wirtschaftsrechts. Er unterstützt deutsche Unternehmen bei der Markterschließung im Ausland, insbesondere in Europa und Ostasien, berät über rechtliche Gestaltungsmöglichkeiten und klärt über die Besonderheiten der ausländischen Märkte auf. Er unterstützt Sie bei der Investition in bestehende ausländische Unternehmen ebenso wie bei der Gründung eigener Niederlassungen im Ausland. Als Ostasienwissenschaftler ist Prof. Westhoff besonders berufen, bei Investitionen in Japan, China, Korea und den ASEAN-Staaten zu helfen. Aus seiner jahrzehntelangen internationalen Tätigkeit ist ein weit verzweigtes Netzwerk entstanden, durch das er zusätzlich zu seinen eigenen Beratungsleistungen auch den Service anderer Dienstleister für seine Mandanten nutzbar machen kann. Dazu gehören selbstverständlich auch kompetente Dolmetsch- und Übersetzungsdienste für eine Vielzahl von Sprachen und Sprachkombinationen – denn nichts ist wichtiger im internationalen Geschäft, als sich gegenseitig gut zu verstehen.

Weitere Seiten zum Thema "Globalisierungsberatung"