Business in Korea

Südkorea gilt nach wie vor als ostasiatischer Tigerstaat. Das vormals isolierte Agrarland gehört nun zu den bedeutendsten Volkswirtschaften der Welt und ist in einigen Technologiebereichen führend. Unter den europäischen Staaten sind die Niederlande – noch vor Deutschland! – führender Investor in Südkorea. Das Potential der koreanischen Wirtschaft ist noch längst nicht ausgeschöpft. Es lohnt sich, Geschäfte mit Korea ernsthaft zu erwägen.

Prof. Westhoff ist als Jurist und Ostasienwissenschaftler ausgebildet und hat über zehn Jahre lang in einer deutschstämmigen Kanzlei in Asien als Rechtsanwalt gearbeitet. Gemeinsam mit den Kollegen in der Kanzlei Dr. Wehberg und Partner GbR, koreanischen Juristen in Deutschland und Kooperationspartnern in Asien unterstützt er europäische Mandanten beim Markteinstieg in Korea, der Verhandlung von Verträgen mit koreanischen Partnern und der Gründung eigener Niederlassungen in Korea. Als Spezialist für internationales Wirtschaftsrecht kennt er die typischen – und viele untypische – Probleme des Kontinente übergreifenden Rechtsverkehrs.

Weitere Seiten zum Thema "Business in Korea"